Teppichboden

Ein hübscher und auch geeigneter Teppichboden trägt nicht unerheblich bei zur Wohnqualität eines jeden Raumes. Nutzen Sie diese Möglichkeiten! Bei der Auswahl von Teppichböden für das eigene Heim ist zum einem darauf zu achten, für welche Räume und zum anderen von welchen Personen dieser Teppich genutzt werden soll. Im Folgenden bekommen Sie einige Informationen, die Ihnen bei der Wahl des richtigen Teppichbodens helfen werden.

Grundsätzlich: Teppich eignet sich hervorragend für Allergiker, da sie durch ihre hohe Bindungskapazität das Aufwirbeln des Staubes verhindern. Auch der Verein Deutscher Allergie- und Asthmabund (kurz DAAV) bestätigt die bessere Eignung von Teppichböden für Allergiker gegenüber den glatten Bodenbelegen.

Teppichboden für Kinder- und Schlafzimmer

Für das Kinder- oder Schlafzimmer eignen sich hervorragend weiche Veloursteppichböden. Suchen Sie zu synthetischen Teppichböden eine natürliche Alternative, stehen Ihnen weitere verschiedene natürliche Teppichböden wie z.B. Sisal, Wollteppiche oder Ziegenhaarteppiche vom Marktführer TRETFORD zur Verfügung. Durch das Eigenfett der Wollteppiche hat dieser bei richtiger Pflege eine sehr lange Haltbarkeit.

Teppichboden im Büro bzw. Arbeitszimmer

Für das Büro oder das Arbeitszimmer empfiehlt sich ein stuhlrollengeeigneter eher fester Bodenbelag. Stark strapazierfähige Bodenbeläge für gewerblich genutzte Räume wie Hotel, Bürogebäude oder Ladengeschäfte bieten wir von unseren Partnern: FORBO, GERFLOOR, u.a. an.

Teppichböden für Treppen

http://www.baunetzwissen.de/imgs/4/0/1/7/9/e514dfabc772377d.jpg

Symbol Treppeneignung

Auch für Treppen eignen sich verschiedene Teppichböden. Einen geeigneten Teppich für Ihre Treppe erkennen Sie am Symbol für Treppeneignung. Eine Teppichware mit Treppeneignung sollte dicht gewebt sein; dies kann durch einen einfachen Test erkannt werden. Hierfür das Teppichmuster um 180° knicken und im Knick schauen, wie viel vom Teppichrücken (Juterücken, Textilrücken oder Vliesrücken) durchschimmert. Je weniger, desto besser. Beim Verkleben des Teppichs auf den Treppenuntergrund ist eine sichere Verbindung wichtig. Hier verwenden wir geruchsarme Neoprenekleber.

Veloursteppich

Veloursteppiche erkennt man an ihrem unverwechselbaren Schattenspiel, das durch die Anordnung der Fasern bei Reibung entsteht. Dieses Phänomen nennt man „shading“. Heutzutage bestehen die Teppichrücken überwiegend aus Textil oder Vlies als auch aus Schaum. Bei der Verarbeitung empfiehlt es sich in der Regel, Bodenbeläge ganzflächig in ein Kleberbett einzulegen, um eine feste Haftung zu erreichen und Wellenbildung (z.B. beim Möbelrücken) zu vermeiden. Für jeden Bodenbelag gibt es geeignete Kleberempfehlungen der Hersteller. Diese sind emissions- und lösemittelfrei und nach der Teppichverlegung bleiben keine unangenehmen Klebergerüche.

Wichtig: Die Untergrundvorbereitung ist spezifisch nach Art des Bodenbelages ein wichtiger vorzunehmender erster Arbeitsschritt. Ohne fachgerechte Untergrundvorbereitung nützt der beste Teppichboden nichts!

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.